Hypoallergenes Trockenfutter

Hast du einen Hund mit einer Allergie oder einer Futterunverträglichkeit? Dann benötigst du hypoallergenes Trockenfutter für deinen Vierbeiner. Damit ist Trockenfutter gemeint, das speziell für empfindliche Hunde hergestellt wurde und auf die besonderen Bedürfnisse dieser Verbeiner Rücksicht nimmt. Hypoallergenes Trockenfutter für den Hund enthält keine typischen Allergene. Meistens besteht es aus wenigen Zutaten und lediglich einer Proteinquelle. Typischerweise wird als Proteinquelle das Fleisch von nur einer Tierart verwendet. Das in hypoallergenem Trockenfutter enthaltene Fleisch ist oftmals besonders hochwertig und von einer Tierart, dessen Fleisch sehr mager ist sowie nur selten bei herkömmlichem Hundefutter verwendet wird.

Jetzt Kilopreise vergleichen

Wisst ihr eigentlich, wie viel euer Hundefutter wirklich kostet? Nein? Um dir mehr Transparenz und eine bessere Vergleichsmöglichkeit zu bieten, listen wir die Produkte im Kilopreis. Die Kilopreise basieren auf dem günstigsten Paket-Preis. Umso größer das Paket, desto günstiger der Kilopreis. Wir bemühen uns, die Preise regelmäßig zu überprüfen.

preise-vergleichen

Wie merke ich, dass mein Hund hypoallergenes Trockenfutter benötigt?

Hunde, die an einer Allergie oder einer Futterunverträglichkeit leiden, zeigen oftmals Symptome wie Störungen bei der Verdauung, Veränderungen am Fell oder vermehrt auftretender Juckreiz. Das sind aber nur jene Symptome, die besonders oft auftreten. Viele andere Symptome sind auch möglich. Bei einigen Hunden kommt es zu “Hot spots”, also roten, nässenden Entzündungen der Haut, Ohrentzündungen oder sogar Veränderungen im Verhalten und im Wesen. Natürlich sind die Symptome von Hund zu Hund sehr verschieden und treten auch unterschiedlich stark auf. Bist du nicht sicher, ob dein Hund an einer Allergie oder einer Futterunverträglichkeit leidet, sprich mit dem Tierarzt. Häufig wird beim Verdacht einer Futtermittelunverträglichkeit vom Tierarzt eine Ausschlussdiät verordnet. Das bedeutet, dass der Hund erst nur Fleisch bekommt, dass er nur selten oder noch gar nie gefressen hat. Wenn während einer solchen Diät die Symptome abnehmen oder ganz verschwinden, werden weitere Zutaten zugeführt. Erhält der Hund eine der Stoffe, die die Unverträglichkeit auslösen, wird er mit einem erneuten Auftreten der Symptome reagieren. So weißt du, auf was dein Hund empfindlich reagiert. Eine solche Diät sollte aber von einem Experten begleitet werden, damit es nicht zu Mangelerscheinungen kommt. Sobald bekannt ist, welche Allergene dein Hund nicht verträgt, wählst du am besten ein hypoallergenes Trockenfutter für den Hund, das kontaminationsfrei ist. Natürlich darf das Futter dieses Allergen nicht enthalten. Hochwertiges hypoallergenes Trockenfutter ist ebenfalls frei von irgendwelchen Konservierungsstoffen und anderen Nebenstoffen.

Für welche Hunde ist hypoallergenes Trockenfutter für den Hund geeignet?

In erster Linie wurde hypoallergenes Trockenfutter für Hunde entwickelt, die unter einer Allergie oder einer Futterunverträglichkeit leiden. Da bei hypoallergenem Trockenfutter für den Hund meistens eine sehr magere Fleischsorte verwendet wird, ist es auch bei übergewichtigen Hunden eine gute Wahl. Doch auch völlig gesunde Hunde können mit diesem Futter gefüttert werden. In hypoallergenem Trockenfutter ist alles enthalten, was der Hund braucht.

Bei einem Haushalt mit mehreren Hunden gibt es oft ein weiteres, organisatorisches Problem: Wie kannst du als Hundehalter verhindern, dass der an Allergien leidende Hund kein herkömmliches Hundefutter zu sich nimmt? Grundsätzlich gibt es für dieses Problem zwei Lösungen: Du fütterst die Hunde streng getrennt oder du fütterst alle Hunde mit hypoallergenem Futter. Gerade wenn deine Hunde bisher alle aus dem gleichen Napf gefressen haben, bietet sich die zweite Möglichkeit an. Natürlich gilt dies nicht nur für das tägliche Futter: Auch bei den Leckerchen solltest du darauf achten, dass diese keine Allergene enthalten.