Getreidefreies Trockenfutter

Wenn dein Hund an Symptomen leidet, die auf eine Allergie oder eine Futterunverträglichkeit hindeutet, kann dies verschiedene Ursachen haben. Es lohnt sich in einem solchen Fall abzuklären, ob der Hund auf eine bestimmte Fleischsorte empfindlich reagiert oder ob das in vielen Futtersorten enthaltene Getreide für die Symptome verantwortlich ist. Statt hypoallergenes Hundefutter zu füttern, reicht es bei einigen Hunden schon, auf getreidefreies Trockenfutter für Hunde umzusteigen. Getreidefreies Trockenfutter für den Hund ist Trockenfutter, bei welchem auf Getreide gänzlich verzichtet wird.
Jetzt Kilopreise vergleichen

Wisst ihr eigentlich, wie viel euer Hundefutter wirklich kostet? Nein? Um dir mehr Transparenz und eine bessere Vergleichsmöglichkeit zu bieten, listen wir die Produkte im Kilopreis. Die Kilopreise basieren auf dem günstigsten Paket-Preis. Umso größer das Paket, desto günstiger der Kilopreis. Wir bemühen uns, die Preise regelmäßig zu überprüfen.

preise-vergleichen

Getreidefreies Trockenfutter – Jetzt zuschnappen!

Wann getreidefreies Trockenfutter für den Hund die richtige Wahl ist

Es gibt verschiedenste Gründe, einen Hund getreidefrei zu ernähren. Bei einigen Vierbeinern sind gesundheitliche Gründe der Ausschlag für die Fütterung mit Trockenfutter ohne Getreide. Dies ist der Fall, wenn bei einem Hund eine Unverträglichkeit gegen Getreide oder Gluten vorliegt. Es gilt aber zu unterscheiden zwischen glutenfreiem und getreidefreiem Trockenfutter. Gluten sind Eiweißverbindungen, die in vielen Getreidesorten enthalten sind. Doch längst nicht jedes Getreide enthält auch Gluten. Du kannst dir merken: Glutenfreies Trockenfutter kann Getreide enthalten, Getreidefreies Trockenfutter ist immer glutenfrei.

Für manche Hundebesitzer ist die Ernährung mit getreidefreiem Trockenfutter eine Grundsatzfrage. Der Hund stammt ja bekanntlich vom Wolf ab. Ihr Argument: In der Ernährung des Wolfes spielt Getreide keine Rolle, deshalb brauchen auch Hunde kein Getreide in ihrem Futter. Das heisst aber nicht, dass der Hund mit purem Fleisch ernährt werden sollte. Richtig ist, dass Hunde kein Getreide benötigen. Gemüse und Früchte nehmen Wölfe in der Natur hingegen sehr wohl – in begrenzten Mengen – zu sich.

Es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, das bei manchen Herstellern Getreide im Futter enthalten ist, weil es günstig ist. Billig-Futter kann nur mit einem hohen Anteil an Getreide produziert werden. Es gibt kein hochwertiges Futter mit natürlichen Zutaten und ohne Getreide, das preislich mit dem Billig-Futter mithalten kann.

Was für getreidefreies Trockenfutter für den Hund spricht

Wie bereits festgestellt: Hunde benötigen für eine gesunde Ernährung kein Getreide. Gluten und Getreide können Unverträglichkeiten auslösen. Vor allem Weizen und Gluten sind bekannte Allergene. Die Symptome bei einer Unverträglichkeit sind nicht immer einfach zu erkennen. So mancher Hund reagiert nur mit leichten Symptomen auf eine allfällige Unverträglichkeit. Mit einer getreidefreien Ernährung werden zwei bekannte und verbreitete Allergene ausgeschaltet. Das ist für den Hund weder schädlich noch fehlt im durch den Verzicht auf Getreide etwas. Viele Futtersorten enthalten statt des Getreides Kartoffeln oder Süsskartoffeln. Auch Reis ist weit verbreitet. All dies sind gute, gesunde Alternativen zum Getreide.

Für welche Hunde getreidefreies Futter geeignet ist

Getreidefreies Trockenfutter ist für alle Hund geeignet – vom Welpen bis zum Senior, vom kleinen Chihuahua bis hin zur Deutschen Dogge. Getreidefreies Trockenfutter für Hunde enthält alles, was ein Hund an Mineralstoffen und Vitaminen benötigt. Experten sind sich nicht darüber einig, ob eine Ernährung ohne Getreide für den Hund tatsächlich gesünder ist oder ob es eine Modeerscheinung ist. Klar ist jedoch, dass ihm der Verzicht auf Getreide nicht schadet, wenn er mit einem guten, getreidefreiem Futter alles erhält, was er braucht. Wenn dein Hund getreidefreies Trockenfutter für Hunde benötigt oder du ihn gerne so ernähren willst, spricht nichts dagegen, dies mit dem richtigen getreidefreiem Trockenfutter auch zu tun.