Hundefutter für ältere Hunde

Ältere Hunde bewegen sich weniger als junge Hunde. Sie werden träger, liegen und dösen mehr. Auch der Stoffwechsel verändert sich und wird langsamer. Willst du diese veränderten Bedürfnisse bei der Fütterung berücksichtigen, ist die Umstellung auf Senioren Hundefutter die beste Entscheidung. Hundefutter für ältere Hunde hat einen reduzierten Nährstoffgehalt.

Welches Hundefutter für Senior Hunde die richtige Wahl ist

Ist dein Hund gewohnt, Trockenfutter zu fressen, macht es Sinn, wenn du ihn auch weiterhin mit Trockenfutter fütterst. Oftmals bieten die Hersteller von Futter für erwachsene Hunde auch eine Variante für Senioren an. Vielleicht warst du mit deinem bisherigen Futter so zufrieden, dass du die Marke nicht wechseln willst. Es gibt aber weitere Punkte bei der Fütterung, die nicht vernachlässigt werden sollten. In Senior Hundefutter sind teilweise bestimmte Mineralien sowie Kräuter enthalten, die die Gelenke sowie die Muskulatur der älteren Vierbeiner unterstützen und sich damit positiv auf ihren Bewegungsapparat auswirken. Vielleicht macht es bei deinem Hund Sinn, ein solches Futter zu wählen? Das Futter kann Probleme mit den Knochen und den Gelenken zwar nicht heilen, diese Zusätze können aber die Beschwerden lindern. Es gibt Hundefutter für ältere Hunde in verschiedenen Varianten und Geschmacksrichtungen. Meisten bieten die einzelnen Hersteller jedoch nur eine Fleischsorte als Seniorenfutter an. Trockenfutter ist genauso erhältlich wie Nassfutter. Bei der Wahl, ob du Trockenfutter oder Nassfutter verfüttern willst, solltest du ebenso den Zustand der Zähne berücksichtigen. Nicht alle alten Hunde können das Trockenfutter noch genügend gut kauen und es ist besser, ihn mit Nassfutter zu füttern.
Jetzt Kilopreise vergleichen

Wisst ihr eigentlich, wie viel euer Hundefutter wirklich kostet? Nein? Um dir mehr Transparenz und eine bessere Vergleichsmöglichkeit zu bieten, listen wir die Produkte im Kilopreis. Die Kilopreise basieren auf dem günstigsten Paket-Preis. Umso größer das Paket, desto günstiger der Kilopreis. Wir bemühen uns, die Preise regelmäßig zu überprüfen.

preise-vergleichen

Wann du deinen Hund mit Senioren Hundefutter füttern solltest

Viele Hersteller empfehlen, den Hund etwa ab einem Alter von sieben Jahren mit Hundefutter für Senior Hunde zu füttern. Das ist aber letztlich deine Entscheidung. Zudem merkst du als Besitzer selber am besten, wann dein Hund allmählich träger wird. Es gibt Hunde, die sind mit neun Jahren noch Energiegeladen und toben herum, während andere in diesem Alter bereits merklich alt sind und am liebsten auf der Couch von Herrchen oder Frauchen oder im Hundebett liegen. Obwohl einige Hundebesitzer auf das zunehmende Alter des Hundes mit einer Reduktion des Futters reagieren ohne auf Hundefutter für ältere Hunde umzusteigen, ist das die schlechtere Wahl als den Hund mit Senioren Hundefutter zu füttern. Zum einen wird der Hund mit Hundefutter für Senior Hunde besser satt, weil der eine größere Menge zu sich nehmen kann, als wenn einfach ein Viertel des Futters gestrichen wird. Zum anderen benötigt ein älterer Hund seine Mineralstoffe und Vitamine. Mit einer Reduktion des Futters nimmt er automatisch nicht nur weniger Kalorien zu sich, sondern auch weniger der Inhaltsstoffe im Futter, die er benötigt. Insgesamt ist dies für die Gesundheit des Hundes eine schlechte Wahl. Senioren Hundefutter berücksichtigt genau, was der Hund im Alter an Futter benötigt: Es enthält die richtige Menge an Vitaminen und Mineralien und führt dem Hund dazu weniger Energie zu. So kann für Körper – und vor allem für Gelenke und Muskulatur – schädliches Übergewicht bei älteren Hunden vermieden werden und der Hund erhält mit seinem Futter trotzdem alles, was er für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden benötigt.