Warum hypoallergenes Hundefutter?

Hypoallergenes Hundefutter richtet sich an Hunde mit sensiblen Mägen oder einer Futtermittelunverträglichkeit/Allergie. Hypoallergenes Hundefutter besteht aus nur einer Proteinquelle, so dass das Futter für den Magen einfach zu verdauen ist. Zudem handelt es sich in der Regel um eine “exotische” Proteinquelle, also Fleisch vom Pferd, Känguru oder sogar Insektenproteine. Diese sind dem Hund unbekannt, so dass eine allergische Reaktion fast auszuschließen ist. Hersteller von hypoallergenem Hundefutter verzichten zudem auf den Zusatz von Getreide, anstatt dessen werden Kohlenhydratquellen wie Quinoa, Kartoffeln oder Erbsen verwendet. Denn einige Hunde entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Glutenunverträglichkeit durch das Weizen im Hundefutter. Die hypoallergene Zusammensetzung des Futters stellt sicher, dass der Hund das Hundefutter gut verträgt.