Hundefutter für empfindliche Mägen

Einige Hunde haben zwar keine Futtermittelunverträglichkeit oder Allergie, doch sie leiden an einem empfindlichen Magen. Im Gegensatz zu uns Menschen hat der Hund kein Problem damit, immer das Gleiche zu essen. Wenn dein Hund sein Futter schlecht verträgt, Bauchschmerzen oder Durchfall hat, dann solltest du ein Futter wählen und dabei bleiben. Mische nicht verschiedene Sorten oder füttere mal Trocken- mal Nassfutter – sondern entscheide dich für ein Futter, das dein Hund bekommen soll. Außerdem solltest du je nach Lebensphase deines Hundes ein passendes Hundefutter wählen, es gibt spezielles Hundefutter für Welpen, für ältere Hunde, aber auch für aktive oder weniger aktive Hunde.

Empfindlicher Hundemagen – Auf diese Produkte solltest du verzichten

Wenn dein Hund einen empfindlichen Magen hat, dann solltest du Kaustangen, Knochen, Frischfleisch und Milchprodukte vom Speiseplan streichen. Diese Nahrungsmittel belasten das Verdauungssystem deines Hundes.

Achtung bei Hühnchen-Reis-Diät

Der Tierarzt empfiehlt bei Durchfall und Erbrechen oftmals eine Hühnchen-Reis-Diät. Dies ist in Ordnung, wenn der Hund nur kurzzeitig an einem Magenproblem leidet. Auf Dauer fehlen bei dieser Diät jedoch die nötigen Nährstoffe. Wähle ein Hundefutter gerne mit nur einer Proteinquelle. Bei Trockenfutter empfiehlt sich extrudiertes Hunde-Trockenfutter anstatt kaltgepresstem Trockenfutter, da die darin enthaltene Stärke bereits aufgeschlossen ist.

*Alle genannten Preise ohne Gewähr, Prüfung 2020. Diese Website benutzt Affiliate-Links. Wenn du auf den Link klickst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Der Preis für dich ändert sich nicht.